Übernachten

Strand bei Natal

Brasilien verfügt prinzipiell über eine gute Hotel-Infrastruktur, insbesondere in den touristisch relevanten Städten. Dazu zählen Manaus, die vier WM-Austragungsstädte in Nordost-Brasilien sowie Rio de Janeiro. Aufgrund ihrer Größe und wirtschaftlichen Bedeutung haben auch Porto Alegre, Curitiba, Belo Horizonte und natürlich São Paulo Hotelstrukturen mit Häusern in allen erdenklichen Klassen. Eine besondere Situation besteht in Brasília, wo man tunlichst in den beiden Hotelquartieren „Süd“ und „Nord“ unterkommen sollte. Cuiabá ist touristisch eher ein Durchgangsort für den ländlichen Tourismus im Pantanal, das Angebot also eher beschränkt.

Neben dem brasilianischen Sommer (Dezember bis Februar) sind die Monate Juni und Juli die zweite Reisezeit der Brasilianer. Auch ohne WM-Turnier empfiehlt es sich, in dieser Zeit Unterkünfte im Voraus zu buchen. Zumal insbesondere bei besseren Hotels die Preise bei spontanen Buchungen vor Ort deutlich höher sind. Unterschieden wird zwischen Hotels in den bekannten Sterne-Abstufungen und Pousadas, Pensionen. Dort ist es üblich, sich die Zimmer zeigen zu lassen, wenn direkt vor Ort gebucht wird. Die Pousadas sind nicht grundsätzlich schlechter ausgestattet als Hotels mit wenigen Sternen. Wie genau sich die Kapazitäten und Preise in den kommenden Wochen und Monaten weiter entwickeln, ist derzeit schwer abzusehen. Wie bei allen Turnieren hoffen die brasilianischen Gastgeber nicht nur auf ein großes Fußballfest, sondern auch darauf, mit ihrer Pension, der Bar an der Ecke, dem Souvenirstand oder Taxi ein wenig vom großen WM-Geschäft zu profitieren. 

An den Zeitungsständen Brasiliens ist der „Guia Brasil Quatro Rodas“ erhältlich. Er listet neben Sehenswürdigkeiten die Unterkunftsmöglichkeiten in den Städten auf. Geschrieben in Portugiesisch arbeitet der Guide mit einem Zeichensystem, das auch ohne Verständnis der Landesprache gut nachzuvollziehen ist. Apropos Sprache: Englisch wird nur in den besseren Hotels gesprochen.

Es gibt auch Jugendherbergen in Brasilien, in der Regel ohne Altersbegrenzung. Infos dazu bieten die Websites www.hihostelbrasil.com.br und www.albergues.com.br.

In einigen Städten ist auch Camping möglich, informieren könnt ihr euch dazu unter www.campingclube.com.br oder fuiarcampar.com.br oder portal.macamp.com.br.

Angebote zu Unterkünften in Brasilien finden sich auf den in Deutschland gebräuchlichen Portalen wie www.hrs.de, www.booking.com, www.ab-in-den-urlaub.de, www.momondo.de, www.holidaycheck.de. Spezialisiert auf Brasilien (Flüge/Hotels) ist www.latintravel.de. In den Spielstädten wurden seitens der FIFA große Kontingente blockiert, daher ist es gegenwärtig (Ende 2013) bei bestimmten Hotels schwierig, preisgerecht zu buchen.